Teile dieses Stück Erfurt

Das Mönchskreuz im Steigerwald Erfurt

Mai 2021

Totale Sühnekreuz, auch Mönchskreuz, im Erfurter Steigerwald

Das Mönchskreuz im Erfurter Steiger ist ein Sühnekreuz. Es geht auf ein Ereignis zurück, welches einige Jahrhunderte zurückliegt.

Laut Inschrift

Das Mönchskreuz im Steigerwald Erfurt aus der Froschperspektive

wird an dieser Stelle “Der Priester und Magister Heinrich von Siebleben erschlagen”.

Wie damals üblich erfolgt die Information in lateinischer Sprache.

Die lateinische Inschrift auf dem Mönchskreuz im Steiger Erfurt

Noch heute ist gut zu erkennen, daß im unteren Bereich des Kreuzes ein Mönch abgebildet ist- also ein Geistlicher:

Bildnis eines Mönchs auf dem Sühnekreuz im Steigerwald Erfurt nahe der Gaststätte Hubertus

Das tragische Ereignis trägt sich wohl am 10.12.1323 zu. Der Mörder: Graf Heinrich von Schwarzburg.

Wieso ist bis heute nicht bekannt. Aber der Ort: Mitten auf der Arnstädter Chaussee.

Weil da inzwischen recht viele Autos lang fahren

Das Sühnekreuz im Steigerwald Erfurt steht an der viel befahrenen Arnstädter Chaussee

wird das Kreuz 1968 ein paar Meter in den Wald versetzt. Vielleicht verbringt es dort dann die nächsten Jahrhunderte.

Wer es besuchen möchte läuft vom “Hubertus” westlich der Arnstädter Chaussee nach Süden.

Das Mönchskreuz im Steigerwald Erfurt steht im Wald an der Arnstädter Strasse
Teile dieses Stück Erfurt