Die Kirche St. Anna

Eine sehenswerte Dorfkirche im Erfurter Ortsteil Töttleben

 

Dorfkirchen gibt es wie Sand am Meer, oder doch so viele wie es Dörfer gibt. In Thüringen zumindest gibt es kaum ein Dorf ohne Kirche. Die Kirchen wurden gebaut, weil es den Menschen wichtig war und  werden gepflegt, weil sie den Menschen wichtig sind. 

Ein Blick von der Empore in den Altarraum der Kirche in Töttleben

Ein besonderes Schmuckstück entstand unter der Regie der örtlichen Kirchengemeinde und engagierter Bürger in Töttleben am östlichen Rand von Erfurt.

Luftbild der Dorfkirche Töttleben bei Erfurt

Vor der Kirche befindet sich ein Aushang mit Telefonnummern. Wer also die Kirche von Innen sehen möchte wird unter den Nummern jemanden finden, der Zugang zur Kirche gewährt. Das lohnt sich auf jeden Fall.

Da wäre zum Beispiel die sanierte Orgel aus dem 18. Jahrhundert.

Auch das andere Interieur lädt den Besucher ein, Details zu entdecken und Fragen zu stellen.

Wer saß auf diesem Stuhl?

… und wann entstand der Altar?

Einige Fragen haben wir Herrn Henkel gestellt. Antworten darauf und Vieles mehr über die Töttlebener Kirche hier im Interview.

Was ist dein Erfurter Lieblingsort?

 

Ich liebe Erfurt!