Die Hängebrücke in der Hohen Schrecke

Schwankendes Konstrukt im Naturschutzgebiet

180 Meter lang ist sie, 25 Meter über dem Bärental hängt sie: Die Hängebrücke im größten Naturschutzgebiet Thüringens.  Dem einen oder anderen Brückenläufer steht beim Darüberlaufen ins Gesicht geschrieben, daß die leicht schwankende Konstruktion nichte jedem gleich viel Spaß macht. Kinder flitzen meist unbekümmert auf die andere Seite des Tals. Wer dieses Highlight besuchen will – die Brücke besteht aus Stahl und Holz, sie ist stabil und völlig ungefährlich, der läuft am besten von Braunsroda aus die 3 Kilometer durch des naturbelassene Naturschutzgebiet Hohe Schrecke bis zur Brücke.

Die Brücke ist auch der Startpunkt des Thüringer Urwaldpfades, auf dem sich die Waldwildnis der Hohen Schrecke erwandern und erkunden lässt.

 

Teile dieses Stück Erfurt