Christine oder Sieglinde?

Eine Millionen Aufrufe können nicht irren

Survival Sieglinde kommt in ihren Videos recht schrill daher. Mal hängt sie kopfüber an einem Baum, mal ist sie gerade durch ein Feld mit Brennnesseln gelaufen und der nächste Film beginnt mit der Beobachtung „poppender“ Feuerkäfer. Zum Schluss dreht sich aber alles um das Gleiche: Wildwachsene Pflanzen als sinnvolle Ernährung. Darin ist sie sich mit ihrer Schöpferin Christine Rauch einig. Unter dem Label Wildrausch informiert diese seit Jahren über essbare Wildpflanzen. Jetzt gemeinsam mit ihrem Alter Ego Survival Sieglinde.

Christine Rauch von der Firma Wildrausch zeigt die Kunstfigur Survival Sieglinde.

„Sieglinde ist eine wilde Frohnatur nah an den Pflanzen“, erklärt Christine, die auf Instagram sehr erfolgreiche Kunstfigur. Überlegungen, das Thema Ernährung mit Wildpflanzen in einem lockeren Format darzustellen, gibt es schön länger. Doch eine zufällige Situation wird zur Geburtsstunde der Sieglinde: Eine Schülerpraktikantin hat Probleme, Brennnesseln anzufassen. Ihr zeigt Christine mehrere Arten, diese zu ernten. Um der Schülerin die Angst vor den Pflanzen zu nehmen, kommentiert sie dabei alles im breiten Thüringer Dialekt. Da das bei der jungen Frau richtig gut ankommt, dreht Christine ein paar Videos in dieser Art und veröffentlicht sie als Survival Sieglinde auf ihrem Instagram-Account. Der Erfolg ist überwältigend – eine Millionen Aufrufe können nicht irren.

Christine Rauch alias Survival Sieglinde mit einen Löwenzahn.

Für Christine ist dies Bestätigung als Sieglinde weiterzumachen. Dabei ist diese der lustige Teil ihrer Mission: Essbare Wildkräuter auf unsere Teller zu bringen. „Sieglinde ist ja ein Teil von mir und zeigt, dass man sich nicht verstecken sund das machen sollte, wozu man Lust hat“, erklärt die Expertin für essbare Wildpflanzen das Phänomen Survival Sieglinde.

Zum Schluss geht es um Pflanzen

Sie selber ist bei öffentlichen Auftritten und in ihren Kursen weiterhin als Christine unterwegs, die für gesunde Ernährung streitet.

Wildpflanzen am Flutgraben in Erfurt.

Allerdings wird sie inzwischen des Öfteren als Survival Sieglinde gebucht. Auch vor Publikum rutscht sie immer wieder in diese Rolle. „Es gibt auch Christine Rauch alias Survival Sieglinde, die in den Fersehshows Wildpflanzen publik macht, wo sie kurz mal die Sieglinde raushängen lässt oder mal einen Spruch von Sieglinde wiedergibt, aber ansonsten Christine Rauch ist“. Kompliziert? Nein, denn zum Schluss geht es um Pflanzen, die vor unserer Haustür wachsen, die wir oftmals als „Unkraut“ abtun und dennoch zu unserer Ernährung beitragen können – wenn wir denn wissen wie. Dabei helfen uns beide: Christine Rauch und ihre Survival Sieglinde.

Christine Rauch von Wildrausch in Erfurt zeigt essbare Lindenblätter.

 

 

02b015023fc4471598f1772cacd15db4_erfurt