Ateliers im Wächterhaus 

Kunst in der alten Psychatrie

 

 

 

Das Gelände der Helios-Klinik erstreckt sich zwischen der Nordhäuser Straße und dem Nordpark. Am südlichsten Rand steht ein Teil der ehemaligen Psychatrie, heute ein Wächterhaus.

Ein Blick von der Empore in den Altarraum der Kirche in Töttleben

Die Idee der Wächterhäuser ist es, leerstehende Gebäude durch temporäre Nutzung vor dem Verfall zu bewahren. In Erfurt können sich Kreative und Künstler günstig ein Atelier auf Zeit mieten.

Künstler können hier nicht nur arbeiten. Sie haben auch Raum, um ihre Kunst zu präsentieren.

Daß die heutigen Ateliers früher Patientenzimmer waren, verheimlichen einige der Künstler nicht. 

Wo früher zwei Patientenbetten standen, entsteht heute Kunst, wie hier im Atelier von Annekatrin Lemke. Die Relikte aus Krankenhauszeiten wurden teilweise bewußt in das Gestaltungskonzept der Räume integriert.

Und so haben hier in Erfurt Fotografen, Holzbildhauer, Maler und Grafiker eine kreative Heimat gefunden.

Das Wächterhaus bei den Helios-Kliniken

Was ist dein Erfurter Lieblingsort?

 

Ich liebe Erfurt!