Foto: Franziska Schübl und Max Stiebling freuen sich über den Sieg der „Gesichter des Handwerks 2022″/Barbara Neumann

Das große Finale hat am Tag des Handwerks 2022 stattgefunden

 

Franziska Schübl (29) und Max Stiebling (33) sind die beiden neuen „Gesichter des Handwerks“ der Handwerkskammer Erfurt. Die Friseurin aus Erfurt und der Bäckermeister aus Bad Tabarz haben sich die Titel beim großen Finale am Tag des Handwerks (17. September) gesichert. Sie werden das Thüringer Handwerk nun ein Jahr lang repräsentieren, ihre Gewerke vorstellen und insbesondere Schüler und junge Menschen für eine Ausbildung und eine Karriere im Handwerk begeistern.

Die Freude über den Gewinn ist riesengroß. „Das Finale war sehr locker, sehr lustig und sehr angenehm. Es hat Spaß gemacht“ , sagt Franziska Schübl. Auch Max Stiebling ist stolz auf den Sieg: „Mit dem Titel bin ich super glücklich. Ich freue mich für das Handwerk und natürlich auch für meinen eigenen Betrieb“. Die Gewinner können sich nicht nur über viel Aufmerksamkeit, sondern auch über einen Reisegutschein in Höhe von je 1.000 Euro freuen.

Die beiden Titelträger haben sich im Finale im Innenhof der Handwerkskammer Erfurt ins beste Licht gerückt und die Jury, angeführt von Kammerpräsident Stefan Lobenstein, von sich und ihre Fähigkeiten überzeugt. „Wir freuen uns sehr, zwei neue „Gesichter des Handwerks“ küren zu dürfen, beglückwünschen aber nicht nur die Gewinnerin und den Gewinner, sondern alle Finalistinnen und Finalisten. Sie geben dem Handwerk nicht nur in diesem Wettbewerb ein Gesicht, sondern tagtäglich in ihrem Beruf. Das ist ein wertvoller Beitrag für die Zukunft des Handwerks“, sagt Stefan Lobenstein.

Insgesamt 14 Handwerkerinnen und Handwerker aus Nord- und Mittelthüringen hatten sich in diesem Jahr um die begehrten Titel beworben.

 

Bei den Frauen sammelten, neben Friseurin Franziska Schübl, die Konditormeisterin Josephine Frey, Kosmetikerin Julia Mittelsdorf, Friseurmeisterin Jennifer Löbel, Augenoptikermeisterin Tina Hillmar und Fotografin Lisa Necke in der ersten Wettbewerbsrunde, einem Online-Voting, die meisten Stimmen. Bei den Männern schafften, mit Bäckermeister Max Stiebling,  der Fahrzeuglackierermeister Clemens Petri, Mauerer Manuel Arlt, Zimmerermeister Steve Wilde, Elektriker Johannes Vogl und Augenoptikermeister Paul Schwertner den Sprung in die Endrunde. Dafür wurden sie mit einem professionellen Fotoshooting belohnt. Die Fotos, die im Sommer entstanden sind, finden in einem Kalender für 2023 Platz.

Die Handwerkskammer Erfurt hat den Wettbewerb im Jahr 2019 ins Leben gerufen. Mit der Aktion wird die Attraktivität einer Karriere im Handwerk unter Beweis gestellt. Der Wettbewerb findet in Kooperation mit IKK Classic und Radio Top40 statt.

 

Quelle: Handwerkskammer Erfurt

 

Teile dieses Stück Erfurt