Erdbeeren selber pflücken in Erfurt

Ein fruchtiges Vergnügen für die ganze Familie

Habt ihr Lust auf ein süßes Abenteuer? Dann auf ins Grüne und ab in die Erdbeerfelder rund um Erfurt! Denn was gibt es Schöneres, als an einem sonnigen Tag saftige Erdbeeren direkt vom Feld zu pflücken und gleich zu naschen?

Egal ob Groß oder Klein, Jung oder Alt – Erdbeeren pflücken macht einfach jedem Spaß. Hier ein paar Tipps und Infos, damit euer Erdbeerausflug perfekt wird:

Erdbeerfeld bei Erfurt Hochheim

In einigen Ortsteilen der Landeshauptstadt gibt es Erdbeerfelder zum Selberpflücken. An manchen Tagen muss man aber erst gut suchen, um die versteckten roten Köstlichkeiten zu entdecken.

Was sind eigentlich Erdbeeren, mal so biologisch betrachtet?

Die Erdbeere ist eine Pflanze, deren Früchte technisch gesehen keine Beeren, sondern Sammelnussfrüchte sind. Ihre roten, saftigen „Beeren“ bestehen aus vielen kleinen Nüsschen, die auf einem fleischigen Blütenboden sitzen. Botanisch gesehen ist die Erdbeere eine interessante Anomalie, da sie ihre Samen außen trägt, was sie von vielen anderen Früchten unterscheidet.

1. Wann geht’s los?
Die Erdbeersaison startet meist im Juni und geht bis in den Juli. Also haltet die Augen offen, sobald die ersten roten Früchtchen zu sehen sind!

2. Wo könnt ihr pflücken?
In und um Erfurt gibt es mehrere Felder, die zum Selbstpflücken einladen. Die meisten sind leicht mit dem Auto oder sogar mit dem Fahrrad zu erreichen. Einige beliebte Spots sind:

  • Gärtnerei Gloria in Hochheim
  • Der Wagner-Hof im Osten Erfurts

3. Was solltet ihr mitbringen?
Packt unbedingt genügend Behälter ein, um eure Erdbeeren sicher nach Hause zu transportieren. Spankörbe gibt es vor Ort, diese kosten aber extra. Ein Hut und Sonnenschutz sind an heißen Tagen auch eine gute Idee. Und vergesst nicht: Pflücken macht durstig – nehtm etwas zu trinken mit!

4. Wie funktioniert’s?

Am Feld angekommen, bekommt ihr meist eine kurze Einweisung. Dann heißt es: Korb schnappen und los geht’s! Achtet darauf, nur reife Erdbeeren zu pflücken – die erkennt ihr an der tiefroten Farbe und dem süßen Duft.

5. Was kostet der Spaß?
Der Preis für selbstgepflückte Erdbeeren liegt ein ganzen Eckchen unter dem Ladenpreis und variiert je nach Anbieter. Abgerechnet wird nach Gewicht, also stellt euch auf 5 – 8 Euro pro Kilogramm ein.

6. Was tun mit der Ernte?
Habt ihr eure Körbe gefüllt, werden die Erdbeeren gleich vor Ort gewogen und bezahlt. Zu Hause angekommen, gibt es unzählige Möglichkeiten, die frischen Beeren zu genießen: Ob als Marmelade, Kuchen, im Salat oder einfach pur – der Fantasie sind keine Grenzen gesetzt!

erdbeerkorb erfurt_erfurt

Warum solltet Ihr Erdbeeren selber pflücken?
Selbstpflücken ist nicht nur ein tolles Erlebnis, sondern auch ein Schritt in Richtung Nachhaltigkeit. Ihr spart Verpackungen und unterstützt regionale Bauernhöfe direkt. Außerdem schmecken die frisch gepflückten Beeren einfach unvergleichlich lecker!

Also, schnappt euch eure Liebsten und erlebt einen unvergesslichen Tag auf den Erdbeerfeldern rund um Erfurt. Wir sehen uns im Grünen!

erdbeeren selber pfluecken erfurt_erfurt