In diesen Tagen starten Studierende in Erfurt in einen neuen Lebensabschnitt. Damit sie ihren Studienort gleich zu Beginn kennenlernen, veranstaltet der Kommunale Hochschul- und Studierendenbeirat erstmals eine Willkommenswoche. Vom 17. bis zum 22. Oktober finden im Pop-up-Store am Fischmarkt 11 jeweils ab 13 Uhr Thementage statt, zu denen sich soziokulturelle Projekte, nachhaltige Initiativen und Sport- und Freizeitangebote den neuen Studierenden vorstellen.

Sechs Thementage informieren zum Start in Erfurt

 

„Wir laden die Studierenden herzlich ein, vorbeizukommen und herauszufinden, welche Möglichkeiten ihnen die Landeshauptstadt bietet“, sagt Erfurts Hochschulbeauftragte Sylke Osterloh. Neben einem spannenden Programm warten auch Gewinnspiele und Willkommensgeschenke sowie ein täglich wechselnder Markt der Möglichkeiten mit vielen Ausstellerinnen und Ausstellern aus den Bereichen Kultur, Bildung, Nachhaltigkeit und vielem mehr.

Internationale Studierende, die nach Informationen und Anschluss zu Communities in Erfurt suchen, werden am Montag fündig im Pop-up-Store. Neben Organisationen wie „Fremde werden Freunde“ und dem „Welcome-Projekt“ der Universität Erfurt werden auch städtische Institutionen wie die Volkshochschule und die Stadt- und Regionalbibliothek ihre Angebote für Studierende vorstellen. „Wer Lust hat, sich in Erfurt einzubringen und mitzubestimmen, kann sich am Montag im Pop-up-Store über mögliche Wege informieren“, so Sylke Osterloh.

Kreativer Abschluss am Samstag

 

Der Dienstag steht im Zeichen der Kultur. Die Kulturdirektion informiert zum Kultursemesterticket, mit dem Erfurter Studierende kostenlos das Theater Erfurt und verschiedene Museen besuchen können, gibt Einblicke in die städtischen Museen und zu Möglichkeiten, sich kulturelle zu engagieren.

Von Hochschulsport über Empfehlungen für Wanderrouten bis hin zu Eishockey: Am Mittwoch erfahren Studierende, welche Sport- und Freizeitangebote sie in und um Erfurt nutzen können.

Am Donnerstag füllt sich der Store mit nachhaltigen, nicht-kommerziellen Projekten aus Erfurt, die unter anderem einen Kleidertausch organisieren, Foodsharing-Konzepte und einen kostenlosen Mietservice für Lastenräder vorstellen.

Am Freitag veranstalten die Studierendenräte aller vier Hochschulen und verschiedene Hochschulgruppen einen bunten Markt. In einem Netzwerkcafè können sich die Studierenden austauschen, beim Hochschulgruppen-Speeddating die Gruppe finden, die am besten zu einem passt oder die Arbeit des Queeren Zentrums  besser kennenlernen.

Der Samstag, der kreativer Abschluss, steht ganz unter dem Motto der Kunst. Verschiedene Studierende der Kunstfakultät werden hier ihre Werke ausstellen. Es wird einen Workshop zum Erstellen von Collagen geben und ganz neben bei wird auch das Gewinnspiel ausgelost.

Teile dieses Stück Erfurt