Von Stotternheim bis Erfurt-Mitte konnten an verschiedenen Orten Trüffel nachgewiesen werden. Und wo Trüffel wachsen, können auch Trüffel angebaut werden. Im Kurs „Von der Trüffelsuche bis zum Trüffelanbau“ von Anja Kolbe-Nelde am Mittwoch, dem 16. November 2022, von 18:40 Uhr bis 20:10 Uhr an der Volkshochschule Erfurt setzt sich die Dozentin mit diesem Thema auseinander und erläutert, wie der eigene Trüffelbaum im heimischen Garten wachsen kann.

Kurs an der Volkshochschule Erfurt

 

Allgemein gilt: Burgundertrüffeln lieben kalkhaltige Böden, weniger geeignete Böden lassen sich ggf. für den Anbau anpassen. Etwas Geduld bis zur ersten Ernte vorausgesetzt, kann man dann über viele Jahrzehnte jedes Jahr ernten. Es muss nicht gleich eine größere Trüffelkultur sein, ein Start mit drei bis zehn Trüffelbäumchen ist im eigenen Garten möglich. Außerdem erfahren die Teilnehmenden, wie aus einem für die konventionelle Landwirtschaft schlechten Boden eine lukrative Kapitalanlage werden kann.

Die Anmeldung zum Kurs ist per E-Mail an volkshochschule@erfurt.de unter Angabe der Kursnummer 22-11528 oder vor Ort in der Volkshochschule, Schottenstraße 7, möglich. Die Kursgebühr beträgt 12 Euro.

Teile dieses Stück Erfurt