Seit Beginn des Schuljahres 2022/2023 steht der Erfurter Sportbetrieb bei der Vergabe der Hallentrainingszeiten vor großen Herausforderungen. Dies wird sich auch ab dem 01.11.2022 nicht ändern.

Die fünf aktuell als Notunterkünfte eingerichteten Sporthallen bleiben weiterhin als Notunterkünfte vorgesehen und stehen somit bis mindestens zum Jahresende nicht für den Vereinssport zur Verfügung.

Unter Berücksichtigung der Hallenbedarfe von Vereinen mit Außensportarten ist es daher nicht möglich, allen Erfurter Vereinen während der Wintermonate Hallentrainingszeiten ohne Einschränkungen zu ermöglichen.

Um jedem Vereine die Möglichkeit zu geben, während der Wintersaison (November 2022 bis März 2023) in Hallen trainieren zu können, wurden weitestgehend nochmal alle bisherigen Hallentrainingszeiten angepasst und die Vergaberegularien wie folgt verschärft.

Vergabekriterien

 

  • Hallensportarten haben Vorrang, d. h. Außensportarten erhalten grundsätzlich nur für den Nachwuchsbereich pro Altersklasse maximal eine Trainingseinheit. Dabei werden die im Spielbetrieb angemeldeten Mannschaften, Spielgemeinschaften und Kunstrasenplatzzeiten berücksichtigt.
  • Trainingszeiten werden in Abhängigkeit der Mitgliederstärke in den einzelnen Abteilungen/Sportarten gemäß der jüngsten Mitgliederbestandserhebung des LSB Thüringen vergeben.
  • Trainingszeiten für Wettkampfbetrieb haben Vorrang. Freizeitsportvereine erhalten in der Regel lediglich eine Trainingszeit pro Sportart.
  • Zeiten für Jugendliche und Kinder werden i. d. R. bis 19 Uhr und Zeiten für Erwachsene frühestens ab 19 Uhr geplant.
  • Trainingszeiten können unter anderem bis auf eine Stunde gekürzt werden.

Alle Hallennutzer werden bis spätestens Anfang der 43. KW über ihre genehmigten Trainingszeiten ab dem 01.11.2022 informiert. Ab dem 24.10.2022 können auch die aktuellen Belegungspläne der einzelnen Hallen auf der Homepage des Erfurter Sportbetriebes eingesehen werden.

Wir bitten alle Sportlerinnen und Sportler in den Vereinen um Verständnis, dass die Bedarfe an Hallenzeiten weiterhin nicht vollumfänglich gedeckt werden können. Der Erfurter Sportbetrieb ist bemüht, eine für alle Nutzer gleichermaßen zufriedenstellende Lösung zu finden und trotz der Umstände den Sportbetrieb in Erfurt aufrechtzuerhalten.

 

Quelle: Aktuelle Meldungen der Landeshauptstadt Erfurt

 

Teile dieses Stück Erfurt