Foto: Sarah Ordóñez bei ihrer Arbeit Foto: © Stadtverwaltung Erfurt/Dirk Urban

 

Am Dienstag, dem 28. Juni, findet von 14 bis 17 Uhr ein Tag der offenen Tür in den Künstlerwerkstätten der Stadt Erfurt in der Lowetscher Straße 42c statt.

Einblicke in die Arbeit der Schmuckkünstlerin

Interessierte haben in diesem Zeitraum die Möglichkeit, der Erfurter Stadtgoldschmiedin Sarah Ordóñez bei ihrer Arbeit über die Schulter zu schauen und mit ihr ins Gespräch zu kommen.

Neben den Gesprächen und dem Zusammenkommen sind außerdem die aktuellen Arbeitsstände der mexikanischen Schmuckkünstlerin sowohl in der Goldschmiedewerkstatt als auch im Großraumatelier zu sehen. Ein Übersetzer wird an dem Tag ebenfalls anwesend sein.

Sarah Ordóñez ist als Erfurter Stadtgoldschmiedin noch bis zum 31. Juli in der Stadt tätig. Zum Abschluss ihres Arbeitsaufenthaltes werden ihre Werke in einer Sonderausstellung im Angermuseum Erfurt präsentiert. Die Schau wird am Sonnabend, dem 30. Juli, um 16 Uhr, im Foyer des Angermuseums eröffnet.

 

Quelle: Pressemitteilungen der Landeshauptstadt Erfurt

 

Teile dieses Stück Erfurt