Foto: Universität Erfurt

Wer im Oktober 2022, also zum Wintersemester, sein Studium an der Universität Erfurt starten möchte, der sollte jetzt loslegen: Am 1. Juni ist Bewerbungsstart für alle Bachelor-Studiengänge und den Magister-Studiengang Theologie. Sie endet zum 30. September – mit Ausnahme der zulassungsbeschränkten Studiengänge (NC). Hierfür ist bereits am 15. Juli Bewerbungsschluss. Wer Interesse an einem Master-Studium an der Uni Erfurt hat, kann sich ebenfalls bewerben – auch hier endet die Frist am 15. Juli.

 

Das Studienangebot ist dabei überaus vielfältig – von A wie Anglistik bis W wie Wirtschaft. Auch wer Grundschul-, Regelschul- oder Förderschullehrer*in werden möchte, ist hier genau richtig. Aber auch die Erfurter Kommunikationswissenschaft ist weit über die Grenzen des Freistaats bekannt – sei es durch den Master Gesundheitskommunikation, die Globale Kommunikation oder die Kinder- und Jugendmedien. Sie möchten in den Räumen studieren, in denen schon Martin Luther die Freien Künste studiert hat? Die Katholisch-Theologische Fakultät mit ihrem Sitz im Dom ist die einzige ihrer Art in den ostdeutschen Bundesländern. Wer hier studiert, atmet Geschichte und geht zugleich modernen Fragen aus Theologie und Gesellschaft auf den Grund. Und auch die Staatswissenschaft in Erfurt ist etwas Besonderes: Die Verknüpfung verschiedener Disziplinen (Rechtswissenschaft, Sozialwissenschaften mit Soziologie und Politikwissenschaft sowie Wirtschaftswissenschaft) steht hier im Mittelpunkt. Eine hervorragende Grundlage für die spätere Spezialisierung bietet die Interdisziplinarität des Studiengangs, also das „Ineinandergreifen“ der Fachrichtungen.

Wer über den Tellerrand seines Fachs hinausschauen möchte, dem bieten sich im Studium Fundamentale neue Perspektiven: Diese Komponente des Bachelor-Studiums ermöglicht es den Studierenden, in interdisziplinären Lehrveranstaltungen vielfältige Methodenkenntnisse und Schlüsselkompetenzen zu erwerben und berufsorientierende Praxiserfahrungen zu sammeln. Ein Mentoren-System garantiert darüber hinaus vom ersten Semester an die persönliche Betreuung der Studierenden durch eine Professorin bzw. einen Professor. Ein weiterer spannender Aspekt des Bachelor-Studiums in Erfurt ist der sogenannte „Zwei-Fach-Bachelor“. Das bedeutet: Das Studium besteht aus zwei Fächern, nämlich einem Haupt- und einem Nebenfach. Nicht zuletzt damit sind die Absolventen für ihren anschließenden Berufsweg breit aufgestellt.

Für all diejenigen, die noch nach Orientierung im „Studien-Dschungel“ suchen, hat die Uni das Online-Tool STUDIMAT zur Studienwahl im Bachelor entwickelt. Mit ihm kann man nicht nur passende Kombinationen für Haupt- und Nebenfach finden – der STUDIMAT liefert auch alle wichtigen Informationen zum gewählten Studiengang sowie Erfahrungsberichte von aktuellen Studierenden und Alumni.

 

Quelle: Universität Erfurt

 

Teile dieses Stück Erfurt