Woher stammen unsere Lebensmittel, die täglich auf den Tisch kommen? Damit Kinder lernen wie aus Samen Pflanzen wachsen und geerntet werden können, bieten die Stadtwerke Erfurt verschiedene Vorhaben an. Selbst gezogene Radieschen, Gurken oder Kräuter schmecken noch viel besser als aus dem Supermarkt. Nicht jeder hat zu Hause Platz für ein eigenes Beet oder einen Pflanzkasten. Deshalb unterstützen die Stadtwerke Erfurt Schulen und Kindereinrichtungen, die einen eigenen Garten anlegen oder den vorhandenen umgestalten wollen. So können viele Kinder mitarbeiten und dann auch den Lohn der eigenen Mühen ernten. „Natur mit allen Sinnen begreifen, Zusammenhänge verstehen und so ganz nebenbei noch eine gesunde Lebensweise erlernen, ist das Anliegen unserer Angebote. Gesunde Ernährung ist ein Thema, das bereits im Kindergartenalter eine große Rolle spielt. Und auch in vielen Erfurter Grundschulen gibt es Schulgartenprojekte. Wenn das Gemüse selbst gezogen und geerntet wurde, dann schmecken auch gesunde Gerichte vielen Kindern mega“, erklärt Annett Glase, verantwortlich für die Schulkommunikation in den Erfurter Stadtwerken, das Anliegen des SWE Projektes „Junges Gemüse“. Zum vierten Mal konnten sich interessierte Einrichtungen 500 Euro Starthilfe für einen neuen Garten oder für ihre Vorhaben zu den Themen junges Gemüse und gesunde Ernährung sichern. Fünf Schulen und 12 KiTas bewarben mit ihren Ideen. Zehn davon sicherten sich in diesem Jahr die finanzielle Unterstützung.
Die Vorhaben sind so bunt wie der Garten:
Mit neuen Hochbeeten, Komposter, kindgerechten Gartengeräten und einer Regentonne startet die KiTa Zwergenland in das Gartenjahr. Die Kinder aus der Kita „Tausendfüßler“, möchten den Hummeln mehr Möglichkeiten zum Naschen anbieten und ihre Insektenwiese durch Obst -und Gemüseanbau erweitern. Die Bechsteinschule in Erfurt möchte ihren Schulgarten runderneuern. Entstehen sollen platzsparende, pflegeleichte und abwechslungsreiche Naschgärten. Im Kindergarten „Marienkäfer am Ringelberg“ wollen die Kinder noch mehr Obst und Gemüse aus dem eigenen Garten auf die Teller, in die Schüsseln, in die Gläser und auf die Brote bringen. Dafür benötigen sie das entsprechende Handwerkszeug, wie bspw. eine flotte Lotte, Dörrautomat, Kindermesser und vieles mehr.

TIPP
Für alle anderen kleinen Gartenfans und Pflanzenkenner ist die Kinder-Erlebnisausstellung „Wild.Wächst.Blüht!“ in Halle 1des egaparks vom 21.05. – 14.08.2022 ein Muss. Die große Schulgartenausstellung im egapark ist ein lebendiger und inspirierender Lern- und Erfahrungsort für Besucher ab 5 Jahre.

Quelle: Stadtwerke Erfurt

 

Teile dieses Stück Erfurt