Vom Nordpark zum Kilianipark – was hat sich alles im Erfurter Norden getan?

 

Einladung zur kostenfreien Entdeckertour des Landschaftsparks Gera-Aue

Eine Krähe auf Brückengeländer an der Flussschleife des Flusses Gera im Erfurter Norden.

Foto: © Stadtverwaltung Erfurt/Grit Kästner

Der Erfurter Norden ist traditionelles Industrie- und Arbeitergebiet. Mehr Grün, mehr Lebensqualität in diese Wohngebiete zu bringen, war Ziel der umfassenden Stadtentwicklung. Auenwälder und Grünflächen sind zu einem 5 km langen Landschaftspark umgestaltet worden, dessen historische Entwicklung und seine Besonderheiten bei diesem Rundgang erläutert werden.

Wir laden zur kostenfreien Führung, am Montag, dem 14. März 2022, in der Zeit von 17:00 bis 18:30 Uhr, mit Dozent Richard Schaefer herzlich ein. Treffpunkt ist die Litfaßsäule Nordhäuser Straße – Ecke Baumerstraße. Um  vorherige Anmeldung online, per E-Mail an volkshochschule@erfurt.de oder vor Ort in der Schottenstraße 7 wird gebeten.

Quelle: Pressemitteilungen der Landeshauptstadt Erfurt

 

Teile dieses Stück Erfurt