Spaziergang durch den Nordpark in Erfurt

Grünfläche neuster Stand

 

Nordpark Erfurt mit Jogger.

Der Nordpark ist einer der großen Parks in Erfurt. Wir beginnen unseren Spaziergang an der Pappelstiegbrücke.

So gelangen wir auf die Auenstraße, die den Park durchschneidet. Dieser „Durchschnitt“ ist aber nicht mehr so intensiv wie vor der Sanierung des Parks im Zuge der Buga 2021.

Wo diese Bänke stehen…

Bänke auf ehemaliger Parkfläche in der Auenstraße Erfurt am Nordpark.

…parkten vor der Umgestaltung der Auenstraße Autos. Die Auenstraße war hier eine normale Autostraße, die auch ebensolchen Durchgangsverkehr mit sich brachte.

Die Spaltung des Geländes in eine Osthälfte…

Osthälfte Nordpark Erfurt mit Nordbad im Hintergrund.

…und eine Westhälfte…

Westhälfte Nordpark Erfurt.

…existiert heute wahrscheinlich nur noch in den Köpfen derjenigen, die den Park noch so erlebt haben. Heute ist die Auenstraße im Park einfach eine gut geteerte Straße, die zu allerlei Aktivitäten einlädt.

Wir wenden uns erstmal der Westhälfte zu…

Wer in seinem Kopf noch den alten Nordpark mit sich herumträgt merkt, dass die Grundstruktur größtenteils erhalten geblieben ist.

Eine Sitzgruppe gabe es an dieser Stelle schon vor der Umgestaltung…

Neue Bepflanzung und Bänke im Nordpark Erfurt.

…die Bänke und die liebevoll angelegte Bepflanzung dagegen sind neu.

Das zieht sich so durch und auch wir ziehen weiter. Richtung Baumerstraße geht es bergauf. Oben angelangt zeigt sich der Park als richtiger Gartenpark.

Nordpark Erfurt Südspitze mit Rabatten und Wegen.

Diese Rabatten und Wege tragen eindeutig die Handschrift der Buga 2021.

An der Südspitze zeigt sich wiederum die behutsame Sanierung im Detail. Grundsätzlich besteht dieser Aussichtspunkt schon zu Zeiten der DDR aus den gleichen Elementen.

Im Zuge der Buga 2021 sanierter Aussichtspunkt im Nordpark Erfurt.

 

Bank, Überbau und Geländer wurden hier einfach nur erneuert oder ertüchtigt.

Völlig neu – es geht wieder zurück – ist dann die Gestaltung dieses Teils:

Barierrefreier Weg im Nordpark Erfurt.

Hier können Besucher barrierefrei den Park erkunden. Schlittenfahren im Winter geht aber nicht mehr.

Wir vertreiben die Winter vergangener Tage aus unseren Erinnerungen und begeben uns in den Westteil des Parks.

Vorbei an diesen fröhlichen Tänzern…

Tänzer im Nordpark Erfurt.

…geht es zum Abenteuerspielplatz. Hier möchte man wieder Kind sein.

Abenteuerspielplatz im Nordpark Erfurt.

Mutter/Vater oder Oma/Opa wäre auch nicht schlecht. Onkel/Tante geht auch. Wir sind aber gerade ohne Anhang auf unserem Spaziergang. Deswegen geht es weiter.

Vorbei am Skatepark und dem Basketballplatz….

Basketballplatz Nordpark Erfurt.

…erreichen wir das Nordbad.

Nordbad Erfurt im Nordpark.

Dieses ist fast genauso alt wie der Park. Beide wurden in den 20″er Jahren des letzten Jahrhunderts angelegt, um den Menschen der Stadt Erfurt einen lebenswerten Ort zu bieten. Und das ist noch heute so.

Damit endet der Spaziergang.

Fazit:

Spielplätze, Sportanlagen und nicht zuletzt das Nordbad – das ist richtig schick.

Darüber hinaus ist der Nordpark aber auch ein Ort der einfachen Dinge. Manchmal ist es nur ein Blick zu einer bestimmten Zeit, der den Nordpark ausmacht.

Abendstimmung Nordpark Erfurt.

 

Für Erfurt ist der Nordpark ist mehr als ein Quartierspark. Die zahlreichen Möglichkeiten zur Freizeitgestaltung ziehen Menschen aus der ganzen Stadt an.

Der Nordpark ist Grünfläche auf dem neusten Stand.

Teile dieses Stück Erfurt