Foto: Bouleplatz/Redaktion ich liebe Erfurt

 

In der Grimmstraße kann Boule gespielt werden. Auf Wunsch von Anwohnerinnen und Anwohnern hatte das Garten- und Friedhofsamt über Bämm!, die Beteiligungsstruktur für junge Menschen, nach Ideen und Wünschen gefragt. Eine große Mehrheit hatte sich für die Umgestaltung der kleinen Fläche ausgesprochen.

Fläche auf Wunsch von Anwohnerinnen und Anwohnern gestaltet

Gemeinsam mit der Landschaftsarchitektin Regina Schmalz entwickelte das Garten- und Friedhofsamt einen Plan, wie der vorhandene Sitz- und Aufenthaltsbereich in der Grimmstraße erhalten und mit einer Fläche für das Boule-Spiel erweitert werden kann. Als Partner für die Ausstattung hat ein Unternehmen aus Bad Tabarz, das unter anderem auch den Spielplatz hinter der Krämerbrücke neu gestaltet hat, neue Bänke mit verschiedenen kleinen und einer großen „Boule-Kugeln“ für den Platz geplant und hergestellt. Dabei wurden in die Bank kleine Vertiefungen eingearbeitet, in der die Spielerinnen und Spieler ihre Kugeln abgelegen können.

Teile dieses Stück Erfurt