Wie kann eine Gesellschaft aussehen, in der alle Menschen gerne leben? In der sie alle Ressourcen haben für ein Leben in Würde? In der sie teilhaben und sich selbst verwirklichen können und die gleichzeitig die Grenzen ihrer natürlichen Ressourcen beachtet? Über eine neue Gesellschaftsvision, die „Doughnut Economics“ von Kate Raworth, spricht Sebastian Grötte in seinem Vortrag am Donnerstag, dem 1. September 2022, von 18:00 bis 20:15 Uhr an der Volkshochschule Erfurt.

Vortrag über Gesellschaftsvision an der Volkshochschule Erfurt

 

Im Kurs soll Raworths Theorie des Donuts, der eine Gesellschaft verdeutlichen soll, in der die menschlichen Grundbedürfnisse aller befriedigt und gleichzeitig die planetaren Grenzen beachtet werden, anschaulich dargelegt werden. Dabei soll geklärt werden, inwieweit der Donut eine Vision für Deutschland oder sogar Thüringen sein kann und was getan werden muss, um diesen Zustand zu erreichen.

Die Anmeldung zum Kurs ist per E-Mail an volkshochschule@erfurt.de unter Angabe der Kursnummer 22-102014 oder vor Ort in der Volkshochschule, Schottenstraße 7, möglich.

Der Vortrag ist gebührenfrei und wird gefördert durch das Thüringer Ministerium für Bildung, Jugend und Sport.

 

Quelle: Pressemitteilungen der Landeshauptstadt Erfurt

 

Teile dieses Stück Erfurt