Erfurt (ots)

 

Glimpflich endete in der vergangenen Nacht der Dienst für einen Straßenbahnfahrer in Erfurt. Der Mann war mit einer Tram gegen 01:00 Uhr in der Bahnhofstraße unterwegs, als plötzlich auf seiner Augenhöhe ein Stein in der Frontscheibe einschlug. Glücklicherweise durchschlug das Geschoss die Scheibe nicht. Dennoch entstand Sachschaden von etwa 3.000 Euro. Eine unbekannte Person hatte den Stein gegen die Straßenbahn geworfen und war anschließend geflüchtet. Der Täter war 1,70 bis 1,75 m groß, hatte kurze Haare und war mit einer dunklen Hose und einem hellen Oberteil bekleidet. Der Straßenbahnfahrer leitete eine Gefahrenbremsung ein. Personen kamen durch den Vorfall nicht zu Schaden. Die Polizei ermittelt nun wegen gefährlichen Eingriffs in den Straßenverkehr und sucht Zeugen, die zur Aufklärung der Straftat beitragen können. Hinweise nimmt der Inspektionsdienst Nord (0361/7840-0) unter Angabe der Vorgangsnummer 0235143 entgegen. (JN)

 

Teile dieses Stück Erfurt