Foto: Ein Keller/Symbolbild ich liebe Erfurt

 

Erfurt (ots)

 

Am Morgen des heutigen Tages wurde die Erfurter Polizei zu einem möglichen Kellereinbruch gerufen. Vor Ort bot sich den Beamten eine skurrile Situation. Vier Jugendliche hatten sich im Kellergeschoss eines Mehrfamilienhauses ein Nachtlager errichtet. Es stellte sich heraus, dass die Gruppe am Vorabend mehrere Stunden mit dem Zug nach Erfurt gereist war, um eine Internetbekanntschaft zu treffen. Diese konnte ihren Gästen jedoch lediglich einen Schlafplatz im Keller anbieten und verschloss zu allem Überfluss auch noch die Kellertür, weshalb zwei der Jungs eines der Kellerabteile aufbrachen um an wärmende Decken zu gelangen. Am nächsten Morgen wurden die Jugendlichen sowie das aufgebrochene Kellerabteil durch eine verwunderte Hausbewohnerin entdeckt. Es erfolgten Anzeigen wegen Freiheitsberaubung und Sachbeschädigung. (LS)

 

Teile dieses Stück Erfurt