Erfurt (ots)

Dreiste Betrüger prellten am Dienstag eine 57-jährige Erfurterin um mehr als 1.600 Euro. Sie gaben sich per WhatsApp als ihre Tochter aus, die angeblich einige Zahlungen vergessen hatte und diese nun begleichen müsse. Daraufhin ging die fürsorgliche Frau zu ihrer Bank und überwies das Geld an die angegebene Bankverbindung. Als die Täter kurze Zeit später erneut um Geld baten, wurde die 57-Jährige stutzig. Doch da war es bereits zu spät. Ob die Bank das Geld wieder zurück buchen kann, war zum Zeitpunkt der Anzeigenaufnahme noch nicht bekannt. Die Polizei ermittelt wegen Betrugs und warnt vor leichtfertigen Überweisungen. Im Zweifel ist es ratsam, die eigene Verwandtschaft zu kontaktieren oder die Polizei über die bekannte Notrufnummer zu verständigen. (DS)

 

Teile dieses Stück Erfurt