Die Erfurter Polizei führte am Mittwochnachmittag in der Arnstädter Chaussee eine Geschwindigkeitskontrolle durch. Innerhalb einer Stunde ertappte die Polizei gleich 20 Autofahrer, die sich nicht an die zulässige Höchstgeschwindigkeit von 60 km/h hielten. 16 Autofahrer erhielten ein Verwarngeld, vier weitere müssen mit einem Bußgeldbescheid aus Artern rechnen. Am schnellsten war an diesem Tag ein 36-jähriger Audi-Fahrer unterwegs. Er wurde mit 89 km/h gemessen. Ihn erwarten ein Punkt in der Verkehrssünderdatei sowie ein Bußgeld von mindestens 180 Euro. (JN)

Teile dieses Stück Erfurt