Das Angermuseum Erfurt lädt während der Laufzeit der aktuellen Sonderausstellung „Wolfgang Mattheuer und Markus Matthias Krüger – Unter blauen Himmeln“ zu Kuratorenführungen ein.
An insgesamt sieben Terminen führen die beiden Ausstellungskuratoren Prof. Dr. Kai Uwe Schierz und Thomas von Taschitzki durch die Sonderausstellung und bieten die Gelegenheit zu vertiefenden Einblicken in die Bildwelten der beiden Leipziger Maler. Die nächste Kuratorenführung findet am Samstag, dem 20. August, um 15 Uhr statt.

Vertiefende Einblicke in die Sonderausstellung

Die insgesamt 90 Landschaftsgemälde von Wolfgang Mattheuer (1927-2004) und dem über 50 Jahre jüngeren Markus Matthias Krüger (*1981) offenbaren die lebendige Traditionsbeziehung zwischen einem Protagonisten der ersten Generation der Leipziger Schule und einem Leipziger Künstler der Gegenwart. Bei beiden Künstlern geht es um die Entwicklung figürlicher Malerei und speziell einer romantisch inspirierten Landschaftsmalerei.

Mattheuers Bildfindungen wirken oft erzählerisch und beziehen sich etwa auf populäre Mythen, aber auch die Wahrnehmung der Landschaft seiner vogtländischen Heimat um Reichenbach, bildet die Grundlage vieler Werke.

Die Landschaftsgemälde Krügers schreiben die Traditionen der Neuen Sachlichkeit, des Magischen Realismus und der Romantik in der Gegenwart fort. Vieles wirkt auf den ersten Blick idyllisch, auf den zweiten Blick jedoch irritierend.

Kuratorenführungen (im Eintritt inbegriffen):

samstags, 15:00 Uhr: 20. August, 8. Oktober
sonntags, 15:00 Uhr: 4. September, 6. November
donnerstags, 16:00 Uhr: 15. September, 22. September, 27. Oktober

 

Quelle: Pressemitteilungen der Landeshauptstadt Erfurt

 

Teile dieses Stück Erfurt