Am 21. und 22.Mai 2022 ist es wieder so weit: Die besten jungen Musikerinnen und Musiker der Erfurter Musikschule bewerben sich um die begehrten Preise des Kammermusikwettbewerbes der Musikschule der Stadt Erfurt. Nach dem pandemiebedingten Ausfall vom Vorjahr gibt es damit einen Neustart der Traditionsveranstaltung.

Vorspiele und Preisträgerkonzert können besucht werden

Die Wertungsvorspiele sind öffentlich und beginnen am Sonnabend, dem 21. Mai, um 10:00 Uhr und um 11:00 Uhr im Saal der Musikschule, Barfüßerstraße 19.
Im festlichen Preisträgerkonzert am Sonntag, dem 22. Mai, um 16:00 Uhr in der Kaufmannskirche erfährt das gespannte Publikum, für welche Preisträger sich die Jury entschieden hat. Der Eintritt ist an beiden Tagen frei.

Unter dem Motto „Musik macht Spaß – gemeinsam erst recht“ bewarben sich erstmals zum 50-jährigen Jubiläum der Musikschule im Jahre 2000 die jungen Kammermusiker um die Gunst der Jury. Seitdem ist der Wettbewerb zu einer festen Größe im Kulturleben der Stadt Erfurt geworden, auch dank großzügiger Sponsoren wie der Sparkasse Mittelthüringen, dem Förderverein der Musikschule, dem Musikhaus Bauer & Hieber sowie der Klavierwerkstatt Johannes Bellmann .

Seit vielen Jahren arbeiten bekannte Musikerpersönlichkeiten aus Thüringen in der Jury mit. Jurymitglieder und Gäste lobten stets das außerordentlich hohe Niveau des Wettbewerbes, und so war er für viele Teilnehmende auch „Sprungbrett“ für die Teilnahme an hochkarätigen überregionalen Wettbewerben wie z .B. „Jugend musiziert“ oder den Amateur-Wettbewerb für Kammermusik in Frankfurt-Main.

 

Quelle: Pressemitteilungen der Landeshauptstadt Erfurt

 

Teile dieses Stück Erfurt