Heute Morgen kurz nach 5 Uhr brach in einem Mehrfamilienhaus in der Erfurter Johannesvorstadt ein Kellerbrand aus. Ein Anwohner wurde auf den Rauch im Treppenhaus aufmerksam und verständigte daraufhin die Feuerwehr. Diese konnte den Brand schnell unter Kontrolle bringen und das Feuer löschen. Die Bewohner mussten nicht aus ihren Wohnungen evakuiert werden. Der Schaden wurde auf ungefähr 10.000 Euro geschätzt. Die Polizei nahm Ermittlungen wegen Brandstiftung auf. (DS)

Teile dieses Stück Erfurt