Foto: Handwerkskammer Erfurt

Das große Finale des beliebten Wettbewerbs findet am 17. September statt

28. Juni 2022

Die zwölf Finalistinnen und Finalisten des diesjährigen Wettbewerbs „Gesichter des Handwerks“ der Handwerkskammer Erfurt stehen fest. Sie haben den Sprung in die Endrunde geschafft – Herzlichen Glückwunsch! Zuvor hatten sie im Online-Voting die meisten Stimmen gesammelt:

  • Konditormeisterin Josephine Frey
  • Augenoptikermeisterin Tina Hillmar
  • Friseurin Jennifer Löbel
  • Friseurin und Kosmetikerin Julia Mittelsdorf
  • Fotografin Lisa Necke
  • Friseurin Franziska Schübl
  • Maurer Manuel Arlt
  • Fahrzeuglackierermeister Clemens Petri
  • Tischlermeister Nicolas Schmidt
  • Bäckermeister Max Stiebling
  • Elektriker Johannes Vogl
  • Zimmerermeister Steve Wilde

Beim Netzwerktreffen im Innenhof der Handwerkskammer Erfurt am gestrigen Montag (27. Juni) sind die Finalistinnen und Finalisten offiziell bekannt gegeben worden. „Wir freuen uns über tolle Köpfe und Charaktere, die ihr Handwerk mit Stolz ausfüllen und eine neue Handwerkergeneration repräsentieren“, sagte der Präsident der Handwerkskammer Erfurt, Stefan Lobenstein. Moderator Sascha Winkler fühlte den Handwerkerinnen und Handwerkern indes auf den Zahn und stimmte sie damit bereits auf das große Finale ein, bei dem das Dutzend um die begehrten Titel „Gesichter des Handwerks“ kämpfen wird.

Das Finale findet zum Tag des Handwerks am 17. September statt. Dabei müssen sich die Finalistinnen und Finalisten den Aufgaben einer fünfköpfigen Jury stellen, die vom HWK-Präsidenten Stefan Lobenstein angeführt wird und zudem aus Tobias Hinz (Geschäftsführer Zentrale Dienste der HWK Erfurt), Patricia Kallenbach (Vorsitzende der Handwerksjunioren in Mittel- und Nordthüringen), Marco Enke (Regionalgeschäftsführer IKK Classic Erfurt) und Niko Schimani (Radio Top 40) besteht.

Die zwei Titelträger werden das Thüringer Handwerk ein Jahr lang repräsentieren und Werbung für das Handwerk und seine über 130 Ausbildungsberufe machen. Dabei wird ihnen und ihrer Arbeit viel Aufmerksamkeit zuteil. Gleichzeitig dürfen sie sich über einen Reisegutschein in Höhe von je 1.000 Euro freuen. Schon vor dem großen Auftritt erwartet alle Finalistinnen und Finalisten ein besonderes Schmankerl. Im Rahmen eines professionellen Fotoshootings werden sie an ihren Arbeitsplätzen und in ihren Werkstätten abgelichtet. Die Fotos werden in einem streng limitierten Handwerkerkalender für das Jahr 2023 zu sehen sein.

Es ist die bereits vierte Auflage des beliebten Wettbewerbs „Gesichter des Handwerks“, den die Handwerkskammer 2019 zum ersten Mal ins Leben gerufen hatte. Mit ihm soll unter Beweis gestellt werden, wie attraktiv und zukunftsweisend eine Karriere im Handwerk sein kann.

 

Quelle: Pressemitteilungen der Handwerkskammer Erfurt

 

Teile dieses Stück Erfurt