Am Freitag, dem 29. April 2022, findet europaweit der „Tag der Streuobstwiese“ statt, um die wertvollen Flächen ins Zentrum der Aufmerksamkeit zu rücken. Aus diesem Anlass lädt die Untere Naturschutzbehörde um 16:00 Uhr zu einer öffentlichen Führung auf die Schwedenschanze ein. Treffpunkt ist das Plateau (vor Höhenweg 122).

Umwelt- und Naturschutzamt stellt Erfurts größte Streuobstwiese vor

Jüngst wurde ein Konzept für Erfurts größte zusammenhängende Streuobstwiese erarbeitet, das im Rahmen der Führung erläutert wird. Die Wiese und ihre Besonderheiten werden ebenso vorgestellt wie die Möglichkeit, sich dort selbst einzubringen. Ausklingen wird die Exkursion mit beispielhaften Produkten von Thüringer Streuobstwiesen.

Das Umwelt- und Naturschutzamt will zu diesem Tag vor allem auf die Bedeutung der Streuobstwiese als einzigartiges Ökosystem und wichtiges Kulturgut hinzuweisen. Streuobstwiesen sind „Hotspots“ der biologischen Vielfalt und stehen seit kurzem auch in der deutschen Liste des Immateriellen Kulturerbes. Die Stadt Erfurt will daher die bestehenden Streuobstwiesen erhalten, pflegen und möglichst auch neue Flächen anlegen.

Auf Streuobstwiesen kommen weit über 5.000 Tier-, Pflanzen- und Pilzarten vor. Sie bieten eine hohe Strukturvielfalt und kombinieren den Lebensraum Baum mit dem der extensiv genutzten artenreichen Wiese. Auf Streuobstwiesen gibt es eine Vielzahl an alten hochstämmigen Obstsorten. Auch der Sortenerhalt ist ein wichtiges Anliegen. Viele alte Sorten haben ein erstaunlich geringes Allergiepotential und sind überdies kaum krankheitsanfällig.

In Erfurt gibt es etwa 80 Hektar Streuobstwiesen. Diese sind per Gesetz geschützt und dürfen nicht beeinträchtigt werden. Einige dieser Flächen haben mit über hundertjährigen Bäumen beeindruckende Obstbaumbestände.

Artenvielfalt unterstützen

Die Schwedenschanze wurde Mitte März auch als sogenannte Bürgerstreuobstwiese eröffnet. Interessierte können die Stadt Erfurt bei der Erhaltung der Flächen durch Spenden unterstützen. Im Herbst erfolgen jeweils die Pflanzungen dazu. Die Pflanzung eines Obstbaumes einschließlich der Pflege für die ersten zehn Jahre – also bis der Baum etabliert ist – kostet etwa 500 Euro.

Spendenkonto Schwedenschanze

Stadtverwaltung Erfurt
Sparkasse Mittelthüringen
IBAN: DE61 8205 1000 0130 0956 30
BIC: HELADEF1WEM
Verwendungszweck: 12300.17850

 

Quelle: Pressemitteilungen der Landeshauptstadt Erfurt

 

Teile dieses Stück Erfurt