Mit einfachELSTER bietet die Steuerverwaltung einen Service zur Erstellung der Einkommensteuererklärung speziell für Rentnerinnen und Rentner sowie für Pensionärinnen und Pensionäre an.

Der Service ist ab Anfang April 2022 erstmals für die Einkommensteuererklärung 2021 nutzbar.

Die einfach zu bedienende, kostenlose Onlineanwendung spart Zeit und Papier. Die Einkommensteuererklärung kann bequem online erstellt werden. Der Steuerpflichtige wird dabei Schritt für Schritt durch die Erklärung geführt. Klare Fragen und eine Auswahl an Antwortmöglichkeiten machen die Erstellung besonders leicht. „Personen im Ruhestand, die keine Berührungsängste mit dem Internet und der passenden Hardware haben, können damit ihre Einkommensteuererklärung jetzt sehr viel einfacher erstellen als bisher“, so Finanzministerin Heike Taubert.

Aber auch für diejenigen, die mit der digitalen Technik und dem Internet nicht so vertraut sind, ist einfachELSTER eine gute Alternative. Familienangehörige können bei der Onlineanmeldung helfen und den Rentnerinnen und Rentnern die Handhabung erklären. „Sie müssen sich nur einmal trauen. Das neue Angebot ist intuitiv und sehr übersichtlich“, sagt Taubert.

Elektronische Bescheinigungen, zum Beispiel die Rentenbezugsmitteilung, liegen dem Finanzamt vor und werden automatisch berücksichtigt. „Das bedeutet die Höhe der Bruttorente, die Kranken- und Pflegeversicherungsbeiträge und die Rentenanpassungsbeträge müssen nicht mehr manuell ermittelt und dann eingetragen werden. Diese werden automatisch im Rahmen der Festsetzung berücksichtigt“, so die Finanzministerin.

Wie funktioniert einfachELSTER?

Steuerpflichtige melden sich unter

mit der persönlichen Identifikationsnummer sowie dem Geburtsdatum an. Nach wenigen Tagen wird dann per Post eine Zugangsnummer zugestellt und die Erstellung der Einkommensteuererklärung kann direkt beginnen.

Quelle: Thüringer Finanzministerium

 

Teile dieses Stück Erfurt