Abwechslungsreiche Angebote für Kinder und Jugendliche

 

Wenn es draußen kalt wird und die Blätter von den Bäumen fallen, laden die Erfurter Museen zu einem bunten Herbstferienprogramm ein.

Stadtmuseum

 

Los geht es am 19. Oktober ab 14 Uhr im Stadtmuseum mit „Ich sehe was, was du nicht siehst!“ – eine kleine Reise durch bunte Farben und Formen in der Ausstellung „Krafts Universum“. Kreativ wird es danach beim gemeinsamen Bedrucken von Stofftaschen mit selbst hergestellten Stempeln.

Weiter geht es am 20. Oktober ab 10 Uhr in der neuen Schau „Modell Innenstadt“. Nach einem kurzen und informativen Rundgang durch die Ausstellung, die sich mit den Stadtmodellen im Wandel der Zeit auseinandersetzt, sind dann Eigeninitiative und Kreativität gefragt. Unter pädagogischer Anleitung können sich Kinder und Jugendliche einem bekannten Ort in der Stadt (Anger/Domplatz) zuwenden und diesen architektonischen Raum nach ihren Vorstellungen verändern und einen eigenen Gebäudekomplex oder Freifläche entwerfen und gestalten. Der Workshop soll das Interesse für Stadtbaukultur und -geschichte wecken. Mit Anregungen aus der Ausstellung und dem Wissen über die eigene Stadt können große und kleine Architekten den Anger oder Domplatz nach den eigenen Vorstellungen oder Wünschen umgestalten.

Mit Naturmaterialien wird in der letzten Ferienwoche, am 25. Oktober, ab 14 Uhr gearbeitet. Unter dem Motto „Heute machen wir blau – Färben mit Naturmaterialien“ geht die Reise ins Mittelalter. Erfurt war im Mittelalter eine reiche Handelsstadt. Der Grund für den Reichtum der Stadt war eine ganz unscheinbare Pflanze, der Färberwaid. Was hat es damit auf sich, wie färbt Waid überhaupt? Warum ist gerade Erfurt dafür bekannt? Die Kinder dürfen selbst Hand anlegen und ein Seidentuch einfärben.

Museum für Thüringer Volkskunde

 

Das Museum für Thüringer Volkskunde lädt am 18. und 20. Oktober von 10 bis 11:30 Uhr zu einem Programm für die ganze Familie ein. „Mola – Applikationen aus Textil“ bringt Jung und Alt zum gemeinsamen Basteln mit Stoffen zusammen. Hier wird die Verbindung zur Ausstellung „Textile Insekten“ geknüpft und zu der seit Mitte August gezeigten Schau „tatau-tattoo: Südseetattoos zwischen Trend, Tabu und Tradition“.

Naturkundemuseum

 

Im Festmonat Oktober, in dem das Naturkundemuseum seinen 100. Geburtstag feiert, stehen ganz besondere Veranstaltungen im Programm. Am 26. Oktober um 18:30 Uhr lädt Fräulein Brehm zu einem kurzweiligen und anregenden Wissenschaftstheater ein. Die Nachtigall, das zauberhafte Geschöpf, steht hier im Mittelpunkt. Am nächsten Tag, am 27. Oktober, um 15 Uhr gibt es mit Meister Klingsor eine Zaubershow für die ganze Familie. Das komplette Programm ist auf www. naturkundemuseum-erfurt.de zu entdecken.

Die Ausstellung „Faszinatur 100“ in der Kunsthalle lädt noch bis zum 23. Oktober 2022 zum Besuch ein.

 

Quelle: Pressemitteilungen der Landeshauptstadt Erfurt

 

Teile dieses Stück Erfurt