Foto: Eröffnung des Radrings (v.l.): die Landrätin des Ilm-Kreises Petra Enders, der Beigeordnete für Kultur und Stadtentwicklung der Stadt Erfurt Dr. Tobias J. Knoblich, der Thüringer Bauernpräsident Dr. Klaus Wagner und der Vorsitzende der RAG Gotha – Ilm-Kreis – Erfurt Rainer Zobe

 

Am 17. Mai eröffneten der Beigeordnete für Kultur und Stadtentwicklung der Stadt Erfurt Dr. Tobias J. Knoblich sowie der Thüringer Bauernpräsident Dr. Klaus Wagner in Molsdorf den Erfurter Radring für sportbegeisterte Radfahrerinnen und Radfahrer. Der neu geschaffene Radweg lädt auf 110 km und acht Abschnitten ein, die Thüringer Landeshauptstadt Erfurt zu umrunden und in das ländliche Idyll der Landkreise Sömmerda, Weimarer Land, Gotha und des Ilm-Kreises einzutauchen. Neben den schönen und vielfältigen Landschaften sind es die rechts und links des Wegesrandes aufgestellten landwirtschaftlichen Tafeln, die mit zahlreichen Informationen rund um die Landwirtschaft, die jede Radtour zu einem Erlebnis machen.

„Mehr Landwirtschaft wagen – gerade heute gilt das mehr als je zuvor. Wir Landwirte aus der Region sorgen für gefüllte Regale in den Supermärken, leisten vieles zum Erhalt der Artenvielfalt und tun alles zum Wohl unserer Tiere. Ich lade alle Radbegeisterten ein, nutzen Sie den neuen Rundweg zur sportlichen Erholung, werfen Sie dabei einen Blick auf die Tafeln und lernen Sie die Landwirtschaft in und um Erfurt herum kennen. Sie werden sehen, wir Landwirte machen vieles, was Sie noch nicht kennen und vieles besser, als Sie vielleicht gedacht haben“, so TBV-Präsident Dr. Klaus Wagner.

Die Landwirtschaft stellt einen wichtigen Wirtschaftszweig im Erfurter Becken dar. Da der neue Radweg überwiegend auf ländlichen Wegen durch die Ackerebene, vorbei an bewirtschafteten Feldern, Biogasanlagen und Viehställen führt, lag daher der Gedanke nicht weit, den Weg mit landwirtschaftlichen Informationen für die ihn nutzenden Radfahrer und Radfahrerinnen zu versehen. Sie sollen den Erfurterinnen und Erfurtern sowie ihren radbegeisterten Gästen die heimische Landwirtschaft näherbringen.

IK Rockhausen Getreide1

Entstanden sind mit Fördermitteln aus dem Leaderprogramm (https://leader-thueringen.de) insgesamt 25 Hinweistafeln zu folgenden landwirtschaftlichen Themen: Getreide, Mais, Kartoffeln, Zuckerrüben, Sonderkulturen-Pfefferminze, Ölfrüchte, Ökolandbau, Leguminosen, Obst, Boden, Milchkühe, Schweine, Geflügel, Honigbiene, Hamster, Landschaftspflege mit Schafen, Biogas, Pflanzenschutz, Düngung, Flächenverbrauch, Grüne Berufe, Knigge in der Landwirtschaft, Agrarumweltmaßnahmen, Bodenbearbeitung und Legehennen.

Alle Tafeln wurden in einem einheitlichen Grunddesign von der Werbeagentur mach.Art aus Gotha gestaltet. Auf der Vorderseite finden sich Informationen zu einem spezifischen Themenfeld und entsprechende Bilder, ein themenbezogenes Spiel für Kinder und Informationen, die nicht unbedingt zur Allgemeinbildung gehören, aber besonders interessant erscheinen.

Die Rückseite der Tafeln enthält eine Karte des Radringes mit allen Tafelstandorten sowie die Auflösung des Kinderspiels. Weiterhin wird ein Landwirtschaftsbetrieb in unmittelbarer Umgebung, passend zum Thema, vorgestellt. Der jeweilige Hinweis auf eine weitere Tafel des Radringes soll Lust am Weiterfahren vermitteln oder Interesse an weiteren Informationen wecken, die über einen QR-Code auf der Seite des Thüringer Bauernverbandes eingeholt werden können.

Alle landwirtschaftlichen Informationstafeln finden Sie hier: https://www.tbv-erfurt.de/verband/laufende-projekte/tafeln-erfurter-radweg

 

Quelle: Thüringer Bauernverband

 

Teile dieses Stück Erfurt