Erneut wurde die Landeshauptstadt gestern Ziel von Telefontrickbetrügern. Insgesamt 13 Anrufe wurden bei Landespolizeiinspektion Erfurt zur Anzeige gebracht. Nach der bereits bekannten Masche wurde ein 89-Jähriger Senior gestern Vormittag dazu aufgefordert, Bargeld zu übergeben, nachdem ihm zuvor telefonisch mitgeteilt wurde, dass seine Tochter einen Unfall verursacht hätte. Anschließend hob der Mann einen fünfstelligen Betrag ab und begab sich mit einem Taxi zum Domplatz, um dort das Geld zu übergeben. Der aufmerksame Fahrer ahnte den Betrug und begleitete den Rentner zum nahegelegenen Landgericht. Anschließend fuhr der 41-jährige Taxi-Fahrer den 89-Jährigen umgehend zur Polizei, um Anzeige zu erstatten. (DS)

Teile dieses Stück Erfurt