Am Donnerstag wird die Baustelle des „Promenadendecks“ zum Ziel eines weiteren Schwerlasttransportes. Im Laufe des Tages werden die letzten beiden Brückenteile angeliefert. Sie komplettieren den kleineren von zwei Brückenästen, der direkt zum zukünftigen Fernbushalt an der Stauffenbergallee führt.

Eingehoben werden die Stahlsegmente aber noch nicht. Dafür sind im Vorfeld noch einige Arbeiten notwendig. In den nächsten Wochen werden beide Teile ausgerichtet, zu einem verschweißt und beschichtet. Geplant ist, das final bearbeitete Brückenteil am 26. Juli mit einem 500-Tonnen-Kran an seinen Platz zu bringen. Damit wäre dann das „Promenadendeck“, Erfurts breiteste und längste Fuß- und Radwegbrücke, vollständig.

Danach geht es an das Ausgestalten und die Feinarbeiten. Die Brücke erhält ihre Geländer und einen trittsicheren Belag. Außerdem werden Beleuchtung und Sitzmöglichkeiten installiert. Besonderer Hingucker wird das Treppendeck. Es verbindet beide Brückenäste miteinander und lädt mit terrassenförmig angeordneten Bänken zum Verweilen ein. Voraussichtlich ab Dezember 2022 können sich die Erfurter selbst ein Bild vom „Promenadendeck“ machen – dann soll das Bauwerk zur Nutzung freigegeben werden.

 

Quelle: Pressemitteilungen der Landeshauptstadt Erfurt

 

Teile dieses Stück Erfurt