Foto: Gepardenanlage/Thüringer Zoopark Erfurt

Momentan sehen die Zoopark-Besucher neben den Tieren auch einige Bagger und viele tüchtige Handwerker in den Gehegen – und das ist auch gut so! Denn an jeder Ecke wird derzeit renoviert und (kern-) saniert, damit alte, verlassene Anlagen wieder neu besetzt werden können. Der Zoopark gibt einen kurzen Zwischenbericht.
Die Außenanlage der Nashörner ist fast fertig. Die Natursteinmauer drohte zu rutschen und deshalb musste der Entschluss gefasst werden, mit Hilfe von L-Steinen die Anlage zu stabilisieren. Noch in diesem Jahr werden hier wieder Nashörner zu sehen sein. Gemeinsam mit dem europäischen Zuchtprogramm wurden zwei junge Nashornkühe gefunden, die bald in Erfurt leben. Wann die Tiere eintreffen und aus welchem Zoo sie kommen, gibt der Zoopark rechtzeitig bekannt.
Die Geparde ziehen bis zum Saisonstart 2023 in ihre neue sonnige Anlage um. Der Zoopark wartet momentan noch auf die Baugenehmigung des hohen Außenzauns und die zwei bodentiefen Fensterscheiben müssen noch montiert werden. Die Besucher haben zudem die Möglichkeit, die Raubkatzen auch im Haus – ebenfalls getrennt durch eine große Glasscheibe – zu bestaunen.
Thüringer Zoopark Erfurt – Am Zoopark 1 – 99087 Erfurt | 0361 – 6554152 | presse.zoopark@erfurt.de
Sobald die Geparde ihre derzeitige Anlage verlassen haben, soll diese dann zügig mit Mähnenwölfen nachbesetzt werden.
Letzte Woche haben die Baumaßnahmen der Vogelvoliere begonnen. Der Abriss der alten Voliere ist im vollen Gange. Geplant sind auch hier Glasscheiben, damit die Vögel im Winter zu sehen sind. Vier Vogelarten werden einziehen. Die Graupapageien Bärbel und Bruno sind bereits da und warten auf ihre Nachbarn: ein Paar Balistare, ein Schwarm gelb-roter Sonnensittiche und die vom Aussterben bedrohten Edward-Fasane. An dieser Stelle möchte der Zoopark noch einmal auf den freiwilligen Artenschutz-Euro hinweisen, der sehr gerne an der Kasse entrichtet werden kann.
Der Zoopark bittet um Verständnis und Einsicht: Derzeit kommt es an vielen Stellen zu Einschränkungen und Umleitungen. Das Team ist bemüht, die Wege so barrierearm wie möglich zu gestalten und auszuschildern.

 

Quelle: Thüringer Zoopark Erfurt

 

Teile dieses Stück Erfurt