Die aktuelle Ausstellung „Das Huhn und die Harfe. Halina Kirschner“ im Schlossmuseum Molsdorf wurde verlängert und ist noch bis zum 15. Januar 2023 zu sehen. Die Soloschau der vielseitigen Leipziger Künstlerin präsentiert eine bunte Auswahl aus ihrem bisherigen Schaffen.

Schau der Leipziger Künstlerin ist bis 15. Januar 2023 zu sehen

 

Neben preisgekrönten Buchillustrationen sind grafische Einzelblätter (Riso- und Serigrafien) zu bewundern, die in Farb- und Formenreduktion eine große Ausdruckskraft entwickeln, voller Witz und Humor sind und Kirschners feine, empathische Beobachtungsgabe von Mensch und Tier belegen. So sind etwa zahlreiche Bilder ihrer Kalender-Geschichten um die Pin-up-Girls und das Rote Pony in der Ausstellung zu sehen.

Noch dazu wird Kirschners allerneuestes Buchprojekt vorgestellt. Nach den Illustrationen zur Grasharfe hat sich die Künstlerin nun einem weiteren „Eisenbahnausflugsziel“ von Jaroslav Rudiš gewidmet: „Trieste Centrale“ ist im März 2022 erschienen. Das mit Rudiš gefeiertem Winterberg-Roman korrespondierende Büchlein zeigt, wie poetisch und dennoch kraftvoll der Autor mit Worten und die Illustratorin mit Bildern erzählen können.

Für Kinder und Familien gibt es das Angebot, mit dem Kaninchen Raffi gemeinsam durch den Schlossgarten zu streifen und allerlei Rätsel zu lösen. Der Rätselplan mit Leporelloposter kann für 5,00 Euro im Schloss erworben werden.

 

Quelle: Pressemitteilungen der Landeshauptstadt Erfurt

 

Teile dieses Stück Erfurt