Foto: wir pflegen in Thüringen e.V.

Die Thüringer Woche der pflegenden Angehörigen (twpa) findet vom 04. Juli bis zum 10. Juli 2022 zum zweiten Mal thüringenweit statt. Veranstaltungen an vielen Orten in ganz Thüringen bieten pflegenden Angehörigen die Möglichkeit sich über Entlastungsangebote zu informieren, mit anderen pflegenden Angehörigen auszutauschen und zu vernetzen.

Ziel der Aktionswoche ist es, die etwa 225.000 Angehörigen in Thüringen, die ihre Ehepartner*innen, (Schwieger-)Eltern oder Kinder in der Häuslichkeit pflegen, stärker in die Öffentlichkeit zu rücken. Denn pflegende Angehörige leisten mit ihrer Arbeit einen großen Beitrag. Doch in der Öffentlichkeit werden ihre Leistungen kaum wahrgenommen und anerkannt.

„Mehr als 80% der Pflegebedürftigen in Thüringen werden zu Hause von ihren Angehörigen versorgt. Ohne sie wäre das Pflegesystem schon längst zusammengebrochen“, verdeutlicht Sigrun Fuchs, Initiatorin der twpa und Vorstandsmitglied des Vereins wir pflegen in Thüringen e.V. die Bedeutung der häuslichen Pflege. „Pflegende Angehörige verdienen mehr Anerkennung und Unterstützung. Sie haben immer Dienst, keinen Urlaub und sind finanziell schlecht abgesichert. Die Politik muss bessere Rahmenbedingungen schaffen, damit Menschen sich auch zukünftig entscheiden, die Pflege ihrer Angehörigen zu übernehmen.“

Im Rahmen der twpa wird es thüringenweit vielfältige Veranstaltungen von, für und mit pflegenden Angehörigen geben. Neben Informationsveranstaltungen und Gesprächsrunden, Treffen von Selbsthilfegruppen und fachpolitischen Diskussionen wird es Möglichkeiten der Begegnung und kleine Auszeiten geben. Mehr Informationen zum Programm: https://www.twpa.de/programm/angebote

 

Quelle: wir pflegen in Thüringen e.V.

 

Teile dieses Stück Erfurt