Foto: argum / Falk Heller/Handwerkskammer Erfurt

 

Weitere Vertragsabschlüsse im Sommer erwartet

Im ersten Halbjahr 2022 sind im Bezirk der Handwerkskammer Erfurt 679 neue Ausbildungsverhältnisse abgeschlossen worden. Davon werden 672 Ausbildungen betrieblich und sieben überbetrieblich absolviert. Das sind 43 Verträge (-6 Prozent) weniger als im Vorjahreszeitraum, informiert die Handwerkskammer Erfurt. Ihr Gebiet umfasst die acht Landkreise Eichsfeld, Gotha, Ilm-Kreis, Kyffhäuserkreis, Nordhausen, Sömmerda, Unstrut-Hainich-Kreis und Weimarer Land sowie die beiden kreisfreien Städte Erfurt und Weimar.

Erfahrungsgemäß werden die meisten Ausbildungsverhältnisse in den Monaten Juli, August und September geschlossen und an die Lehrlingsrolle gemeldet. „Wir sind deswegen optimistisch, dass wir die Zahl noch erhöhen können. Aktuell laufen viele Veranstaltungen wie Aktionstage und Messen, mit denen wir kräftig Werbung für das Handwerk und seine mehr als 130 Ausbildungsberufe machen. Wir sind davon überzeugt, dass wir noch viele weitere junge Menschen für eine Ausbildung im Handwerk begeistern und ihnen den Weg den Beruf ebnen können“, sagt der Hauptgeschäftsführer der Handwerkskammer Erfurt, Thomas Malcherek.

Im Jahr 2021 wurden insgesamt 1.350 Ausbildungsverträge abgeschlossen. Damit sei das Handwerk in Nord- und Mittelthüringen nach wie vor eine wichtige Säule der Thüringer Wirtschaft. „Die Betriebe wissen, dass die Lehrlinge von heute die Fachkräfte von morgen sind. Es freut uns sehr, dass sie ihr Ausbildungsengagement trotz der vielen aktuellen Herausforderungen – Corona-Pandemie, Materialengpässe und Preisexplosionen – aufrechterhalten“, betont Thomas Malcherek.

Ein deutliches Plus ist aktuell im Ausbildungsberuf Bäcker zu verzeichnen. Die Anzahl der Neuverträge ist von fünf (30.06.2021) auf 15 (30.06.2022) gestiegen. Auch die Kaufmänner/Kauffrauen für Büromanagement melden einen Anstieg. Während die Zahl der neuen Ausbildungsverträge im Vergleichszeitraum 2021 bei 16 lag, sind zum aktuellen Zeitpunkt bereits 24 neue Verträge abgeschlossen worden. Übe ein Plus können sich zudem auch Maurer, Friseure, Kfz-Mechatroniker und Tischler freuen. Dagegen ist die Anzahl der Neuverträge für Fachverkäufer im Lebensmittelhandwerk von zehn Verträgen (30.06.2021) auf zwei Verträge (30.06.2022) und damit um 80 Prozent zurückgegangen.

In der Lehrstellenbörse der Handwerkskammer Erfurt sind aktuell 248 offene Lehrstellen gelistet, darunter 31 offene Stellen für Elektriker, 30 für Kraftfahrzeugmechatroniker und 18 für Anlagenmechaniker für Sanitär-, Heizungs- und Klimatechnik. Die Zahl der offenen Lehrstellen dürfte in der Praxis jedoch um einiges höher sein. Nicht alle Betriebe melden freie Kapazitäten bei der Handwerkskammer Erfurt oder schreiben ihre Stellen öffentlich aus.

 

Quelle: Handwerkskammer Erfurt

 

Teile dieses Stück Erfurt