Der jährliche Vorlesewettbewerb richtet sich an Schüler der 4. Klasse. Erstmals gab es keinen Wettbewerb mit einer Siegerin oder einem Sieger. Die Lesebeiträge wurden stattdessen für zwei Radiosendungen aufgezeichnet.

 

Der Wettbewerb soll vor allem die Lust am Lesen wecken und das eigene Selbstbewusstsein als auch ihre sozialen und auch sprachlichen Kompetenzen stärken. Das diesjährige Motto lautete „Zusammenwachsen – gemeinsam sind wir stark“.

Radio Frei hat zwei Sendungen zum Thema aufgezeichnet. Diese werden am Dienstag, dem 31. Mai 2022, um 17 Uhr und am Dienstag, dem 7. Juni 2022, um 17 Uhr ausgestrahlt. Wiederholt werden die Sendungen bei Radio Frei am Samstag, dem 4. Juni 2022, um 12 Uhr sowie am Samstag, dem 11. Juni 2022, um 12 Uhr. Zusätzlich sind die Beiträge auch auf der Internetseite von Radio Frei zu hören.

Die Mitarbeitenden der Erfurter Bibliotheken haben interessierte Schulen zu möglichen Kinderbüchern beraten, die zum diesjährigen Motto passen. Dementsprechend las Jamie aus der Grundschule Astrid Lindgren aus „Ronja Räubertochter“ von Astrid Lindgren, Paul aus der Grundschule Alach aus „Echte Helden – Im Labyrinth der Silberspinnen“ von Tina Zang, Leonas aus der Gemeinschaftsschule 8 „Otto Lilienthal“ aus „Die sagenhafte Saubande – Polly in Not“ von Nina Weger und Mila aus der Grundschule Stotternheim aus „Der kleine Hobbit“ von J.R.R. Tolkin.

Weitere Lesebeiträge kamen von Henriette aus der Grundschule Thomas Mann, die aus „Die Mitternachtsbande“ von David Walliams las, von Charlotte aus der Moritzschule mit „Winston – Agent auf leisen Pfoten“ von Frauke Scheubermann sowie Paulina aus der Grundschule am Steigerwald mit „Glücksbäckerei – das magische Rezeptbuch“ von Kathryn Littlewood.

Alle Kinder lasen jeweils einen Ausschnitt aus ihrem Buch, erzählten, warum sie das Buch gewählt haben und stellten zudem ihre Schule vor.

 

Quelle: Pressemitteilungen der Landeshauptstadt Erfurt

 

Teile dieses Stück Erfurt