Foto: G.Langendoerfer/zeitweise.net

Vom 25. März bis zum 28. März 2022 werden die Stahlüberbauten der neuen Brücke eingehoben.

Seit September 2020 wird am Promenadendeck, der neuen Fußgänger- und Radwegbrücke zwischen Hauptbahnhof und der zukünftigen ICE-City Ost, gebaut. Nun steht die nächste Etappe bevor: der Einbau des Stahlüberbaus.

Hierzu werden über ein Wochenende mit einem Mobildrehkran die vormontierten Großsegmente, die sich derzeit im Baustellenbereich befinden, in ihre endgültige Position im Bereich der Stauffenbergallee gehoben. Der Kran muss sich dafür mehrfach umstellen.

Für die Ausführung dieser Arbeiten ist eine Vollsperrung für den gesamten Verkehr zwischen Nord- und Südknoten der Schmidtstedter Brücke unumgänglich. Die Sperrung beginnt am 25. März 2022 um 18 Uhr und soll bis zum 28. März 2022 um 5 Uhr andauern. Umleitungsstrecken für KFZ- und Radverkehr werden ausgewiesen. Alle Verkehrsteilnehmenden werden um Beachtung der veränderten Verkehrsregelungen gebeten. Das Tiefbau- und Verkehrsamt sowie alle Beteiligten sind bestrebt, die Auswirkungen von Baumaßnahmen weitestgehend zu minimieren und die Arbeiten so schnell wie möglich zu realisieren.

Nach dem Einhub ist noch eine Vielzahl weiterer Arbeiten an dem Bauwerk erforderlich. Dazu zählen unter anderem der Einhub der Brückenbauteile im Bereich des Flutgrabens, die Verbindung aller Großsegmente miteinander sowie die Verbindung der Brücke mit den Stützen. Das Brückengeländer wird errichtet, der Brückenbelag wird aufgebracht und die Beleuchtung wird montiert. Abschließend werden die Gehweg-Anschlüsse hergestellt und die Verkehrssicherung zurückgebaut.

Die vollständige Fertigstellung des Promenadendecks wird somit voraussichtlich noch bis Ende des Jahres 2022 andauern.

Quelle: Pressemitteilungen der Landeshauptstadt Erfurt 

 

 

 

Teile dieses Stück Erfurt