Im April 2022 werden insgesamt 15 Baumscheiben in der Magdeburger Allee bepflanzt. Sie sind Bestandteil einer Abschlussarbeit zum Thema „Unterpflanzung von Straßenbäumen“.

Scheiben in der Magdeburger Allee im Rahmen einer Masterarbeit bepflanzt

Dabei werden im südlichen Straßenabschnitt zwischen den Hausnummern 6 und 30 fünf unterschiedliche Pflanzkonzepte erprobt und in ihrer Entwicklung dokumentiert. Die Pflanzungen bestehen vorrangig aus Schattenstauden und -gräsern und entstanden in einer Kooperation zwischen der Fachhochschule Erfurt, vertreten durch den angehenden Masterabsolventen Richard Nowak und Prof. Jonas Reif (Berufungsgebiet Pflanzenverwendung und Vegetationskonzepte, Studienrichtung Landschaftsarchitektur), und dem Garten- und Friedhofsamt Erfurt.

Baumscheiben in Städten sind nicht nur die Lebensgrundlage für Straßenbäume. Sie können auch ökologische, klimatische und ästhetische Funktionen übernehmen. Aufgrund des hohen Nutzungsdrucks im Straßenraum werden sie jedoch häufig in Mitleidenschaft gezogen und leiden unter Trockenheit, Verdichtung, Vermüllung, Hundekot und -urin und Salzbelastung im Winter. Die Bepflanzungen sollen die Baumscheiben optisch aufwerten und sich positiv auf die Straßenbäume auswirken. Die Bodenverdichtung soll vermindert werden, dadurch kann der Boden besser belüftet werden, die Wurzeln können Wasser und Nährstoffe besser aufnehmen.

Die Erkenntnisse aus der Zusammenarbeit sollen in die Umgestaltung weiterer Baumscheiben in Erfurts Straßenräumen einfließen.

 

Quelle: Pressemitteilungen der Landeshauptstadt Erfurt

 

Teile dieses Stück Erfurt